Indikationen & Therapien

für Ihre Rehabilitation

Schwerpunkt ist die ambulante Rehabilitation nach / bei

  • Orthopädischen Operationen, (Sport-)Unfällen, Wirbelsäulenoperationen oder akuten Erkrankungen des Bewegungs- und Stützapparates
  • Psychiatrischen Erkrankungen wie Burnout Syndromen, psychosomatischen oder affektiven Störungen
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Stentimplantation, Herzinfarkten oder Herzoperationen
    und zur Prävention bei Risikopatientinnen und-patienten
  • Neurologischen Erkrankungen wie Schlaganfällen, Nervenentzündungen oder neurochirurgischen Operationen
  • Erkrankungen der Atemwege wie Lungen-Operationen oder bei chronischen Erkrankungen wie COPD und Asthma
  • Erkrankungen des Stoffwechsels und Verdauungsapparates wie Diabetes mellitus und Adipositas
  • Krebserkrankungen aller Organsysteme

Diese Rehabilitation der Phase 2 und 3 ist für Patientinnen und Patienten gedacht, die ihre Nachbehandlung unmittelbar nach einer Operation, einem (Sport-)Unfall oder nach einer akuten Erkrankung wie Bandscheibenvorfall unter qualifizierter fachlicher Betreuung ambulant absolvieren wollen.
Die ambulante Rehabilitation ermöglicht allen Patientinnen und Patienten, ihre Behandlungen mit dem Familien- und Berufsleben zu vereinbaren.

Die ambulante psychiatrische Rehabilitation der Phase 2 und 3 ist für Patientinnen und Patienten gedacht, die zur Verbesserung ihres Gesundheitszustandes und zur Wiederherstellung des Wohlbefindens oder als Weiterbehandlung nach einer akuten Krankheitsphase, unter qualifizierter fachlicher Betreuung ihre Nachbehandlung ambulant
absolvieren wollen.

Die ambulante Rehabilitation ermöglicht allen Patientinnen und Patienten, ihre Behandlungen mit dem Familien- und Berufsleben zu vereinbaren.

Diese Rehabilitation der Phase 2 und 3 ist für Patientinnen und Patienten gedacht, die ihre Nachbehandlung unmittelbar nach einer Erkrankung des Herz-Kreislauf-Systems, nach einem interventionellen oder operativen Eingriff unter qualifizierter fachlicher Betreuung ambulant absolvieren möchten.

Möglich ist auch eine präventive Behandlung von Patientinnen und Patienten mit besonders hohem Herz-Kreislauf-Risiko, wie z.B. metabolisches Syndrom oder Diabetes Mellitus.

Die ambulante Rehabilitation ermöglicht allen Patientinnen und Patienten, ihre Behandlungen mit dem Familien- und Berufsleben zu vereinbaren.

Die ambulante neurologische Rehabilitation der Phase 3 ist für Patientinnen und Patienten gedacht, die ihre Behandlung nach einer Erkrankung des peripheren oder zentralen Nervensystems oder nach einer neurochirurgischen Operation unter qualifizierter fachlicher Betreuung ambulant absolvieren wollen.

Die ambulante neurologische Rehabilitation zu individuell einzuteilenden Terminen ermöglicht allen Patientinnen und Patienten, ihre Behandlungen mit dem Familien- und Berufsleben zu vereinbaren.

Die Rehabilitation der Phase 2 und 3 ist für Patientinnen und Patienten gedacht, die ihre Nachbehandlung unmittelbar nach akuten pulmobronchialen Erkrankungen oder bei einer bestehenden chron. Atemwegserkrankung unter qualifizierter fachlicher Betreuung ambulant absolvieren möchten.

Die ambulante Rehabilitation ermöglicht allen Patientinnen und Patienten, ihre Behandlungen mit dem Familien- und Berufsleben zu vereinbaren.

Die ambulante Stoffwechsel-Rehabilitation der Phase 2 und 3 bei z.B.: Diabetes mellitus, Adipositis oder medabolischem Syndrom ist für Patientinnen und Patienten gedacht, die zur Verbesserung ihres Gesundheitszustandes und zur Wiederherstellung des Wohlbefindens oder als Weiterbehandlung nach einer akuten Krankheitsphase, unter qualifizierter fachlicher Betreuung ihre Nachbehandlung ambulant absolvieren wollen.

Die ambulante Rehabilitation ermöglicht allen Patientinnen und Patienten ihre Behandlungen mit dem Familien- und Berufsleben zu vereinbaren.

Diese Rehabilitation der Phase 2 und 3 ist für Patientinnen und Patienten gedacht, die ihre Nachbehandlung unmittelbar nach einer onkologischen Erkrankung und Operation oder nach einer onkologischen Therapie (z.B.: Chemo- oder Strahlentherapie) unter qualifizierter fachlicher Betreuung ambulant absolvieren möchten.

Die ambulante Rehabilitation ermöglicht allen Patientinnen und Patienten, ihre Behandlungen mit dem Familien- und Berufsleben zu vereinbaren.

  • Newsletter Anmeldung